JULI 2015, 6. JAHRGANG, HEFT 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Shop

 

INHALT:

SASKIA PRÜSS: Makellos (Erzählung)

ERIK STEFFEN: René Hoffmann 1947-2010 (Nachruf)

SUSANN KLOSSEK: Koks zum Schnäppchenpreis oder Abendessen

mit Schusswechsel – Impressionen aus Bogotá (Reisebericht)

JÓANES NIELSEN: Der Dreckprophet (Gedicht)

MATTHIAS HERING: Kynophagie leichtgemacht – Der Rottweiler Metzgerhund (Glosse)

ALEXANDER BRENER UND BARBARA SCHURZ: Etwas über Barbarische Schriftsteller (Essay)

SEBASTIAN WIPPERMANN: Ein schlechter Mensch (Alltagsbeschreibung)

MATTHIAS MERKELBACH: Mann von Welt – Chris Eckman (Musikerportrait)

FLORIAN GÜNTHER: Heizlüftersonate (Gedicht)

DUNCKELMAYR: Szenen aus der Nachbarschaft (Kurzgeschichten)

URS BÖKE: Was sie sagt (Gedicht)

ARTHURO DE LAS COSAS: Endlich wieder Kriege führen (Gedicht)

FRANZISKA HAUSER: Ein Unfall – Oder zwei (Erzählung)

GRINGO LAHR: Rand der City (Gedicht)

JONIS HARTMANN: Liebes Tagebuch (Gedicht)

DANIEL M. PETRI: Einer lügt; Hoffnung stirbt zuletzt (Gedichte)

ERIC AHRENS: Einsamkeit ist das Grausamste überhaupt (Interview)

GERD ADLOFF: Zwei Damen im Rollstuhl (Gedicht)

ACHIM WENDEL: Bewerbung (Glosse)

ERIK STEFFEN: Der Hunger nach Bildern & Die Zeit steht still! (Buchbesprechung)

MICHAEL ARENZ: Zu Gast beim Rundfunk (Gedicht)

THOMAS MEYER-FALK: Briefe aus dem Knast (Kolumne)

 

 FOTOGRAFIEN: Siebrand Rehberg (Berlin)